Wir haben Folgendes gefunden für „So funktioniert das Bieten”

Bei Angeboten im Auktionsformat geben Sie steigende Gebote ab, um einen Artikel zu kaufen. Der Höchstbietende erhält am Ende der Auktion den Zuschlag. Es kann vorkommen, dass der Verkäufer einen Mindestpreis festlegt. Dieser ist für den Bieter nicht sichtbar. Wenn dieser Preis nicht erreicht wird, wird der Artikel nicht verkauft.

Wir empfehlen Ihnen, beim Bieten den höchsten Betrag einzugeben, den Sie zu zahlen bereit sind. Dies ist Ihr Maximalgebot. Die Höhe Ihres Gebots ist für andere nicht sichtbar. Es kann durchaus passieren, dass Sie diesen Maximalbetrag nicht zahlen müssen. Wenn niemand sonst so viel bietet wie Sie, liegt der endgültige Kaufbetrag niedriger.

Wir erhöhen Ihr Gebot automatisch für Sie bis zu Ihrem Maximalgebot. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Sie Höchstbietender bleiben oder dass Sie den Mindestpreis erreichen. Jedes Mal, wenn wir Ihr Gebot erhöhen oder Sie überboten werden, erhalten Sie von uns eine Benachrichtigung.

Sie können natürlich auch nur den Betrag eingeben, der nötig ist, um das aktuelle Gebot zu schlagen. Wenn der derzeitig Höchstbietende allerdings einen höheren Maximalbetrag als Ihr Gebot festgelegt hat, werden Sie durch das automatische Bieten sofort wieder überboten.

Geben Sie nur Gebote ab, wenn Sie den Artikel auch wirklich kaufen möchten. In der Regel ist es nicht möglich, ein Gebot zurückzunehmen. Wenn Sie Höchstbietender sind, müssen Sie den Verkäufer bezahlen.

 

Mehr zum Thema:

Waren diese Informationen hilfreich?

100 Zeichen möglich

Vielen Dank für Ihr Feedback! Wenn Sie weiter Hilfe benötigen, klicken Sie bitte auf eBay kontaktieren.